1:1 Remis im Chelsea-Clash

Nach zuletzt drei Heimniederlagen am Stück konnten wir heute das Einstellen unseres Negativ-Rekords von vier aufeinanderfolgenden Heimpleiten aus dem Jahre 1923 verhindern.

Vor der Aufgabe stehend, gegen Chelsea, den klaren Tabellenführer der Premier League, zu bestehen und den 10 Punkte-Abstand zu diesem möglichst zu verkürzen, traten unsere Reds erwartet engagiert auf. Defensiv standen beide Teams in Halbzeit eins sicher, ließen kaum Chancen zu. Dennoch gingen die Gäste aus London per Freistoß in Führung (24.).

Diese konnte Wijnaldum (Foto) nach der Halbzeit ausgleichen (57.), woraufhin sich ein rasantes Spiel mit diversen Sieg-Chancen für beide Teams ergab. Die größte hatte Chelsea mit einem Foulstrafstoss in der 77. Minute. Hier konnte unser Keeper Simon Mignolet seinen Lapsus (er hatte den Pfiff zum Ausführen des Freistoßes nicht gehört und dirigierte noch Mauer und Spieler) vom 0:1 wieder gut machen, indem er parierte und das Remis entscheidend sicherte.

Damit hielt er seit seinem Wechsel zu unseren Reds in der Premier League 6 von 14 Elfmetern (42,9%)!

Zweifellos hilft der Spielausgang den Blues mehr als uns. Gerade deshalb gilt es nun am Wochenende nach den Enttäuschungen gegen die unten rangierenden Teams aus Sunderland (2:2) und Swansea (2:3) endlich auch mal wieder gegen ein Team vom Tabellenende (Hull City) zu überzeugen und voll zu punkten, um danach gestärkt ins Match gegen Tottenham Hotspur gehen zu können.

Randbemerkung: Zum Chelsea-Match kam erstmals der neue Team-Bus unserer Reds zum Einsatz!

  

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

AlphaOmega Captcha Classica  –  Enter Security Code