125 Jahre Liverpool FC (Part one)

Heute vor 125 Jahren fiel die Entscheidung, den Liverpool FC zu gründen.

Der Gründungsvater des LFC, John Houlding, war ursprünglich Präsident des Everton FC und Anfield dessen Heimstatt, die wiederum John Holdings Besitz war.

Bereits Ende Januar 1892 beriet ein Teil des Everton-Vorstandes, wie der von Houlding angestrebten Pachterhöhung für das Spielgelände entgangen werden kann und ob es Sinn macht, eine andere Fläche in der Nähe zu nutzen, aus der letztlich der heutige Goodison Park wurde.

Die Auseinandersetzung zur Thematik eskalierte im Verlauf, und in einer Versammlung am 15. März 1892 sprach sich die Mehrheit der Evertonians für eine andere Spielstätte aus und John Houlding war fortan nicht mehr Präsident des Clubs.

Eine Spaltung war vollzogen. John Houlding sollte weiter eine Spielfläche haben, aber kein Team mehr, das darauf spielt, und auch keinen Club-Namen.

 

Noch am Abend dieses 15. März 1892 aber wurde in Houldings Haus, dem nochimmer am Stadion auf der anderen Straßenseite der Anfield Road stehenden Stanley House, durch John Holding und seine engene Verbündeten William E. Barclay und John McKenna, dem ersten Liverpool-Coach, beraten, wie es weiter gehen sollte und dabei die Gründung eines  neuen Clubs vorgeschlagen und beschlossen: Liverpool Football Club

Der im Emblem verankerte Leitspruch des Clubs lautete damals “Deus nobis haec otia fecit“, was so viel bedeutet wie  „Gott hat uns diese Muße geschenkt“…

Man begann damit, neue Spieler zu rekrutieren und formell in die Football League einzutreten. Dort wurde der Liverpool FC am 3. Juni 1892 offiziell anerkannt, dem zweiten wichtigen Gründungsdatum unseres Clubs.


LFC-Foto aus Gründerzeiten mit John Houlding (hinter dem Ball, Bildmitte, erste Reihe)

Video-Zeittafel: Ursprünge des LFC

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

AlphaOmega Captcha Classica  –  Enter Security Code