Champions League-Auftaktsieg!

Heute erlebte Anfield wieder eine der magischen Europapokal-Nächte. Zu Gast war in der Champions League das hoch ambitionierte Team von Paris Saint-Germain mit Weltmeister Mbappe und 222. Mio.-Mann Neymar in seinen Reihen.

Doch letztlich sollten die großen Namen dem französischen Meister nicht zu einem Punktgewinn an der Anfield Road reichen. Nach einer furiosen Auftaktphase unserer Lads mit diversen ungenutzten Chancen und einem bravourös aufgelegten Gäste-Keeper Areola war es schließlich unserem wiedererstarkten Daniel Sturridge in seinem ersten Champions League-Match vergönnt, nach starker Flanke von Andy Robertson die 1:0 Führung per Kopf zu erzielen (30.).

Nur kurze Zeit später wurde Gini Wijnaldum im PSG-Strafraum unfair attackiert. James Milner nutzte nervenstark die sich bietende Chance und wir zogen per Strafstoß auf 2:0 davon (36.).

Nur vier Minuten danach konnte Paris durch Meunier auf 1:2 verkürzen, wobei der Treffer irregulär war, da zuvor Cavani im Abseits stehend in die Spielsituation eingegriffen hatte. Nachdem unser LFC weitere Chancen zur möglichen Spielentscheidung ausließ und unser vermeintliches 3:1 wegen vorherigem Foulspiel nicht gegeben wurde, gelang den Gästen in der 83. Minute der in dieser Situation etwas glückliche Ausgleich durch Mbappe.

Ganz Liverpool-like gaben sich unsere Reds nicht auf, sodass es in der Nachspielzeit dem in der 72. Minute für Daniel Sturridge ins Spiel gekommenen Bobby Firmino vorbehalten blieb, den bombastischen Schlusspunkt zu setzen, in dem er das 3:2 erzielte (90.+2) und damit Anfield zum Beben brachte.

Dies war um so bemerkenswerter, da Bobbies Einsatz wegen der „Horror-Szene“ im Spurs-Match (Finger im Auge) durchaus fraglich war. Entsprechend humorvoll fiel dann sein Torjubel mit zugehaltenem Auge aus.

Letztlich war es ein verdienter Sieg (der Sechste im 6. Pflichtspiel!), der uns durch das torlose Remis zwischen Belgrad und Neapel zudem die Tabellenführung zum Auftakt in unserer Gruppe bescherte.

Derweil dürfte PSG-Coach Thomas Tuchel eine art Deja vue erlebt haben, denn nachdem er 2016 im Europa League-Viertelfinale im letzten Moment mit Dortmund in Anfield scheiterte, wiederholte sich dies nun.

Im nächsten Champions League-Match müssen wir nun am 3. Oktober 2018 beim SSC Neapel antreten, während es in Anfield bereits am Samstag um Premier League-Punkte im Match gegen Southampton geht.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

AlphaOmega Captcha Classica  –  Enter Security Code