„Fab Four“ gesprengt – Coutinho geht…

Was sich im vergangenen Sommer bereits deutlich anbahnte, aber am Veto unseres Clubs scheiterte, wurde nun traurige Gewissheit: Philippe Countinho verlässt unseren Liverpool FC mit sofortiger Wirkung in Richtung FC Barcelona.

Laut Statement von Jürgen Klopp ließ unser LFC nichts unversucht, um Coutinho zum Bleiben zu bewegen, doch der 25 jährige Spanier, der einst für 13 Mio. Euro von Inter Mailand an die Anfield Road wechselte, sieht seine Zukunft in Spanien. Leider…!

Nicht nur viele Reds-Supporter sehen in Philippe Coutinho einen der aktuell besten Spieler der Welt, der zudem das spielgestaltende Herzstück unseres Teams ist. Um ihn zum dauerhaften Verbleib zu bewegen, veröffentlichten Fans im Sommer 2017 einen Open Letter an Philippe Coutinho („Empire of the KOP“). Erfolglos wie wir nun wissen.

Dabei ist auch die nach dem Neymar-Transfer (222 Mio. Euro) zweithöchste jemals für einen Spieler gezahlte Ablöse in Höhe von 160 Mio. Euro nur bedingt tröstlich.
Schließlich sprengt der Transfer nicht nur unser kongeniales und als „Fab Four“ gefeiertes Offensiv-Quartett, sondern erschwert auch das Erreichen unseres Saisonziels namens Champions League-Qualifikation und schmälert die Chancen auf die begehrte Silverware in FA Cup und Champions League – in der Coutinho für Barcelona zudem in dieser Saison nicht spielberechtigt sein wird, während er uns zumindest bis zum Sommer noch eine große Stütze hätte sein können…


Unsere (nun ehemaligen) „Fab Four“: Sadio Mane, Roberto Firmino, Philippe Coutinho und Mohamed Salah

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

AlphaOmega Captcha Classica  –  Enter Security Code