FA Cup-Matchwinner Virgil van Dijk

In der 3. Runde des FA Cups stand heute das 230. Merseyside-Derby zwischen unserem Liverpool FC und Everton an.

In Anfield trafen die Nachbarn von den gegenüberliegenden Seiten des Stanley Parks aufeinander, wobei sich zwar kein hochklassiger, ein dafür aber um so schwerer umkämpfter Pokal-Fight entwickelte.

Während die Toffees zunächst erneut recht defensiv eingestellt waren, brauchten unsere Reds ohne Mohamed Salah und Philippe Coutinho im Kader einige Zeit bis zur ersten zwingenden Chance.

Die Zweite nach einem schmeichelhaften Elfmeterpfiff infolge eines Fouls an Adam Lallana nutzte James Milner zur 1:0 Führung (35.), die auch den Pausenstand bedeutete.

Nach einigen vergebenen Chancen zur Entscheidung der Partie nutzten die Gäste einen Konter zum 1:1 Ausgleich durch Sigurdsson (67.).
Erneut stand es Remis, wie nach allen bisherigen in Anfield ausgetragenen FA Cup-Clashes der beiden Rivalen.

Kurz vor Schluss avancierte jedoch ausgerechnet Neuzugang Virgil van Dijk zum Matchwinner. Nachdem er in der 63. Minute in fast identischer Aktion noch die nötige Präzision beim Kopfball von der 5 Meter-Raum-Linie vermissen ließ und der Ball auf Evertons Keeper Pickford kam, machte er es nach einer Firmino-Ecke in der 84. Minute besser und traf mit einem fulminanten Kopfball zum 2:1 Siegtreffer.

Die Anfield Road bebte und für Virgil van Dijk ergab sich so ein unglaubliches Debüt im Trikot unserer Reds!

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

AlphaOmega Captcha Classica  –  Enter Security Code