LFC – This means more…

Fußball soll wie Sport im Allgemeinen trotz Kampf und Rivalität Spaß machen, den Spielern wie den Supportern und allen drum herum, ganz klar!

In Liverpool jedoch gilt das geflügelte Wort unser schottischen Manager-Legende Bill Shankly (Foto), die unseren Liverpool Football Club einst groß machte:
„Einige Leute halten Fußball für einen Kampf um Leben und Tod. Ich mag diese Einstellung nicht. Ich versichere Ihnen, dass es bedeutend ernster ist!“

Doch bei all dieser Ernsthaftigkeit ist es wichtig, sich auch links und rechts des Grounds zu orientieren, zu schauen, was um unseren geliebten Fußball herum passiert. Dort strahlt leider längst nicht alles so hell wie das weltweit hyperkommerziell und per Hochglanz vermarktete Premiumprodukt Fußball!
Es gibt Benachteiligung unterschiedlichster Art, Krankheit, Arbeitslosigkeit, sozial Schwache oder z.B. Obdachlose, die sich für die Kosten eines von anderen locker bezahlten VIP-Tickets Wochen über Wasser halten würden…

In einer schnelllebigen und scheinbar immer oberflächlicheren Welt, in der nicht wenige Mitmenschen per Ego-Trip primär auf „Spaß & Action“ aus sind, wollen wir German Reds deshalb einen anderen Weg gehen – den Liverpool Way!
Es geht uns nicht nur um Fußball und Erfolge, nicht nur um das gemeinsame Erlebnis, das Jubeln und Feiern oder auch Trauern, nicht nur um unseren Liverpool FC samt unserem Support in Anfield und away, nicht nur um Sieg oder Niederlage.

Vielmehr sehen wir uns als Teil einer großen Gemeinschaft, in der der Einzelne, aber auch die Gruppe, d.h. der Fanclub German Reds Verantwortung trägt für andere und versucht, einerseits dort konkret zu unterstützen, wo es möglich ist und andererseits möglichst viele von uns (und darüber hinaus) zu sensibilisieren – und ihnen die eigene Rolle samt der jedem einzelnen verfügbaren Möglichkeiten zur Unterstützung anderer bewusst zu machen.

Das Wort „Sozialismus“ mag in dem Kontext manch einen erschrecken, doch es kommt eigentlich vom Lateinischen „socialis“ = „kameradschaftlich“, wenn uns hier erneut der große Shanks einholt, dessen Philosophie lautete:

„Der Sozialismus, an den ich glaube, hat nichts mit Politik zu tun. Es ist eine Lebensweise. Es ist Menschlichkeit!
Ich finde, die einzig richtige Lebensweise, die zum Erfolg führen kann, führt über das gemeinschaftliche Bestreben.
Dabei arbeitet jeder für den anderen mit, man hilft sich gegenseitig und am Ende bekommen alle einen Anteil vom Lohn. Das mag viel verlangt sein, aber genau so sehe ich den Fußball und genau so sehe ich das Leben.“

In diesem Sinne versuchen wir German Reds Verantwortung zu übernehmen und uns auf vielfältige Art und Weise sozial zu engagieren, wie z.B. für

Denn:

We are Liverpool!  This means more… (Video)

Video 2

Wichtig zu wissen ist in diesem Kontext noch, dass wir im Rahmen des German Reds-Treffens im Herbst 2018 in Liverpool per Mitgliederversammlung beschlossen haben, mindestens 10% unserer jährlichen Einnahmen an Mitgliedsbeiträgen für soziale Zwecke zu nutzen!