Liverpool FC vs AS Rom 5:2

Im heutigen Champions League-Halbfinale gegen Rom erlebte Anfield mal wieder eine magische Nacht.

Nach zunächst verteiltem Spiel erhöhte unser LFC den Druck. Zwei von Sadio Mane’s vergebene Chancen und sein wegen Abseits nicht gegebenen Treffer avancierten dann in doppeltem Sinne zum „Türöffner“…

Mohamed Salah erzielte schließlich die vielumjubelte 1:0 Führung (36.) unserer Reds und erhöhte kurz vor dem Pausenpfiff auf 2:0 (45.+1).

Mit diesem beruhigenden Vorsprung im Rücken ging unser Team um Jürgen Klopp, der zum 150. Mal auf der LFC-Trainerbank saß, in die zweite Hälfte.

Dort wurde Rom phasenweise überrannt und geriet durch Sadio Mané (56.) und unseren zweiten Doppelpacker Firmino (61. und 69.) mit 0:5 in Rückstand – ein Debakel drohte.

Das konnten die Gäste abwenden und in der Schlussphase noch auf 2:5 verkürzen (81., 85./Handelfmeter), während wir eine weitere Großchance (Wijnaldum) nicht nutzen konnten.

Trotz des Potentials der Italiener, die nach einem 1:4 in Barcelona mit einem 3:0 Heimsieg ins Halbfinale einzogen, haben wir uns damit eine sehr gute Ausgangsposition für das Rückspiel am 2. Mai im Olympia Stadion geschaffen.

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

AlphaOmega Captcha Classica  –  Enter Security Code