Mitarbeiter in der Akademie positiv auf Covid-19 getestet

In der LFC Akademie in Kirby sind in der letzten Woche insgesamt 10 Trainer und Mitarbeiter positiv auf Covid-19 getestet worden. Alle betroffenen Personen haben sich danach selbst in eine häusliche Quarantäne geben. Laut Liverpool Echo weisen die Trainer und Mitarbeiter des LFC keine Symptome auf. Der Covid-19-Ausbruch veranlasste den LFC den Trainingsbetrieb, in den  jüngeren Jahrgängen, erstmal auszusetzen. Die älteren Jugend-Jahrgänge, Junioren und THE FIRST-TEAM sind laut Liverpool Echo erstmal nicht betroffen. Es wird davon ausgegangen, dass die Coronavirus-Protokolle der Akademie die regelmäßigen Inspektionen der Premier League bestanden haben

Ein Sprecher der Reds : „Eine Reihe von Mitarbeitern der Akademie wurde positiv auf Covid-19 getestet und haben sich in Selbst-Isolation begeben. Dies hat dazu geführt, dass in dieser Woche einige wenige Trainingseinheiten für jüngere Altersgruppen abgesagt wurden. An der Akademie wurden während der gesamten Pandemie strenge Protokolle eingehalten, einschließlich Tiefenreinigung und Desinfizierung, die auch  fortgesetzt werden.“

Die Akademie in der Simonswood Lane ist seit 1998 der Stützpunkt der Liverpooler Jugendmannschaften, wobei das erste Team diesen Monat nach Fertigstellung der neuen Trainingseinrichtung an den Standort umzog.